Diesmal möchte ich zwei Aspekte näher beleuchten, was Spinnen am Spinnrad bewirken kann

In unserer heutigen Zeit, wo unser „Wert“, den uns die Gesellschaft zugesteht, oft nur durch unsere Leistungen im Außen definiert wird, schaffen es viele Menschen nicht mehr, „sie selbst“ zu sein. Viele von uns haben vergessen, wer sie wirklich sind.

Wir haben verlernt, unsere Seelengröße zu leben, unsere Potentiale zu entfalten und unsere Stärken einzusetzen, mit denen wir für dieses Leben ausgestattet wurden.

Da wir in unserem Alltag sehr viel Zeit mit sinnentleerten Tätigkeiten verbringen, wissen wir nicht mehr, was unsere eigentliche Berufung in diesem Leben ist!

All dies führt im Laufe der Zeit zu einem Ungleichgewicht von Körper, Geist und Seele.

…aber was hat das jetzt mit Spinnen am Spinnrad zu tun? Spinnen ist eine KREATIVE, MEDITATIVE  Tätigkeit.

Kreativität erfordert Konzentration und führt in der Regel dazu, dass Menschen in ihrem Tun ganz aufgehen, und sich mit dem Ergebnis ihrer Arbeit identifizieren können. Das fertige Garn ist immer ein Erfolgserlebnis.

Das Gefühl von persönlichem Erfolg beeinflusst unseren Selbstwert auf eine positive Art und Weise.

Durch die gleichmäßige Bewegung des sich drehenden Spinnrades, entsteht eine beruhigende Schwingung. Unser Geist und unsere Gedanken kommen zur Ruhe, und wir haben die Möglichkeit, einen Schritt in unsere innere Mitte zu gehen.

Die Kombination von Kreativität und Gedankenruhe schafft Freude am Tun, positiven Stress, Erfolgserlebnisse und inneren Ausgleich, wenn sie in entsprechender Weise kanalisiert wird.

Dies können wir uns zunutze machen, um negativen Stress und Burnout vorzubeugen!

Kundenrückmeldungen: (Die Namen sind geändert)

KARIN

Ich bin so glücklich das Spinnen endlich erlernt zu haben, und es hat mich ehrlicherweise aus einem dunklen seelischen Chaos geholt.  Ganz vielen herzlichen Dank an Dich!!!!!

ALEX

Wenn ich an meinem Spinnrad sitze, ist es für mich wie Meditieren. Das gleichmäßige Treten, die gleichmäßige Handbewegung des Ausziehens der Faser und das gleichmäßige Geräusch des Spinnrades. Dies ergibt eine komplette Harmonie eine gewisse Musik.

Ich fange an, meinen Oberkörper leicht vor und zurück zu bewegen und summe zu dieser „Musik“. Nichts was ich kenne, keine bekannte Melodie, sondern zur Musik des Spinnrades. Ich tauche komplett ein, um mich herum existiert in diesem Moment nichts. Ich bin ganz bei mir, ich spüre mich. Mein Herzschlag wird ruhiger und gleichmäßig der innere Druck verschwindet und die Nervosität löst sich auf.

Ich leide an Depressionen. Früher nahm ich ein Medikament. Heute setze ich mich, wenn es mir nicht gutgeht, bewusst zu meinem Spinnrad, entspanne mich und tauche in eine schöne Welt ein!

Für wen das jetzt zu „naja“ wirkt, kann ich nur empfehlen versucht es einmal, lasst euch mal darauf ein, hört einmal eurem Spinnrad zu.